ODE AN DIE LIEBSTE

pexels-photo-518296

Hier scheint die Sonne mir auf’s Haupt-

Durch’s Fenster tritt sie ein die Gute.

Habe durch’s Fenster ich geschaut

Träumte davon zu küssen Dich auf Deine süße Schnute.

Herbei, herbei oh Wandersmann

Nimm auf die Reis´ mich mit – im schnellen Lauf

auf das die Liebst ich sehen kann

Bevor – ja bevor sich senkt der Sonne Lauf

Und Nacht erstreckt sich hier im Lande

Dann möchte ich halten sie in meinem Arm

Liebkosen, streicheln, küssen ist dann keine Schande

Wenn sich ihr Körper schmiegt an meinen warm,

der Liebe Sog uns treibt zum Höhepunkt

senk ich mein Haupt, still voll des Glücks und voller Scham

halt Schützend über sie den Arm dann Stund um Stund

(©G. J.Wagner)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s