Arbeitsmarkt „Morgen“

Digitalisierung bedroht über drei Millionen Jobs. Die Digitalisierung kostet nach einer aktuellen Studie des IT-Verbands Bitkom etwa 3,4 Millionen Arbeitsplätze, weil Roboter und Algorithmen viele Arbeiten übernehmen, wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet. 500 deutsche Unternehmen wurden befragt, jede zehnte Stelle der insgesamt 33 Millionen Beschäftigten könnte in den nächsten 5 Jahren wegfallen. Banken, Versicherungen oder der Chemie- und Pharmabranche drohen laut Bitkom-Präsident Achim Berg eine ähnliche Entwicklung. Jedes vierte Unternehmen sieht sogar seine Existenz bedroht. Noch weitere 50% dieser Arbeitsplätze in Gefahr.

Warsteiner Brauerei entlässt Mitarbeiter, Bierabsatz in Deutschland 2017 um 2,5 Prozent gesunken. In einem Interview mit dem Handelsblatt (nur für Abonnenten) sagte Warsteiner-Finanzchef Carsten Rockholtz, dass man sich auf das Kerngeschäft konzentrieren wolle, dem Bierbrauen. Dabei soll es einen Stellenabbau von maximal 240 Mitarbeitern von insgesamt 1.500 geben. Auch vier Getränkegroßhandels-Unternehmen sowie zehn Getränkemärkte stehen zum Verkauf. Seit 1993 hat sich der deutsche Bierabsatz um 18,6 Millionen Hektoliter oder 16,6 Prozent verringert, allein im letzten Jahr um 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s