LEVER KÖTTBULLAR MED NUDLAR

4 Brezel/n, Laugenbrötchen
4 Knoblauchzehen
1 mittelgroße Zwiebel
50 Gramm Butter
60 Gramm Milch
300 Gramm Rinderleber

3 El Olivenöl
2 Eier Größe „L“
1 Schalenabrieb Zitrone

Ad Liberta Italienische Kräuter/Schnittlauch

3 Lorbeerblätter

Ad L.Kapern
1 TLMajoran
Ad Liberty Thymian
Ad Liberty Muskatnuss

250 Gramm Champion braun
250 Gramn Tomatenstücke
100 ml Sahne
1/4 Apfel

Ad Liberty Chilli Schote
Ad Liberty Paprika scharf
Ad Liberty Pfeffer
Ad Liberty Salz
Ad Liberty Tabasco
Ad Liberty Kukuma
Ad Liberty Rinderbrühe
100 ml Trockenen Weißwein Chardonnay/Riesling
Ad Liberty Honig
Ad Liberty Kartoffel-/

Für die Spätzle
400 Gramm Spätzlemehl
4 „L“ Ei
1 Tl Salz
250 ml Wasser

2 – 3 Litter Salzwasser
Butter

Zubereitung Lever Köttbullar:

Brezeln/Brötchen in kleine Würfel schneiden. Knoblauch und Zwiebeln sehr klein würfeln , leicht in einer Pfanne mit der Butter anschwitzen und dazugeben. Milch , Eier, Zitrone, Kräuter und Gewürze durch kräftiges Kneten einarbeiten. Gut 10 Minuten ziehen lassen. Leber mit Pürierstab cremig pürieren und unter die Masse heben. Nun kleine Knödel formen und in siedender, nicht kochender Fleischbrühe ca. 8 – 10 Minuten ziehen lassen. Je nach Größe kann man die Knödel als Suppeneinlage, zu Sauerkraut oder in Scheiben geschnitten und in der Pfanne gebacken essen. Arbeitszeit: Koch-/Backzeit: Ruhezeit: ca. 30 Min. ca. 10 Min. ca. 10 Min. Schwierigkeitsgrad: normal Kalorien p. P.: keine Angabe

Zubereitung Spätzle:
Mehl, Salz und Eier in einer Schüssel zusammenrühren (von Hand oder mit Rührgerät). Wasser langsam einrühren, bis ein leicht zäher Teig entsteht. Das kann man feststellen, wenn man einen Kochlöffel durch den Teig zieht und die Masse leichten Widerstand gibt. Dann den Teig ca. 15 Minuten stehen lassen und danach nochmals kurz durchrühren, der Kleber im Mehl zieht noch nach und festigt etwas, evtl. noch 1 – 2 TL Wasser hinzufügen.

In der Zwischenzeit Wasser im Topf erhitzen und Salz hinzufügen. Eine Schüssel für die fertigen Spätzle bereitstellen, etwas Butter hineingeben. Erst wenn das Wasser kocht, wird der Teig in den Spätzlehobel gefüllt und gleich ins kochende Wasser hineingehobelt. Kurz aufkochen lassen, wenn die Spätzle nach oben kommen, sofort mit dem Schaumlöffel herausheben und in die Schüssel geben. So lange den Vorgang wiederholen, bis aller Teig aufgebraucht ist.

Die Spätzle zum Warmhalten solang in den warmen Backofen stellen. Wenn alle Spätzle fertig sind, sofort servieren.
Zubereitung Sauce:
Öl erhitzen, in Würfel geschnittene Zwiebel anbraten, zwei Knoblauchzehen durch Knoblauchpresse zum Ende des Anbratens der Zwiebeln zugeben.
Feingehackte Apfelstücke und gewürfelte Champion zugeben und gut anbraten. Kräuter und Gewürze zufügen, Köttbullar kurz mit anbraten und mit Weißwein ablöschen. Honig einrühren.
Weißwein weitestgehend reduzieren, Tomatenstücke und ca. 150 ml der Kloßbrühe zufügen. Scharf abschmecken. Alles etwa 8 Minuten bei niedriger Hitze bei ständigem Rühren köcheln lassen.
Sahne zugeben und 2 – 3 Minuten erhitzen. Anschließend abschmecken und leicht andicken.

Soße und Spätzle vereinen und alles noch 2 – 3 Minuten bei schwacher Hitze wärmen.
Warm servieren und mit frischer Petersilie dekorieren.

Njut av din maltid
Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s